Die besten sensorischen Aktivitäten, um die Sinne Ihres Babys zu stimu– Lenny et Alba

Die besten sensorischen Aktivitäten, um die Sinne Ihres Babys zu stimulieren

Die besten sensorischen Aktivitäten, um die Sinne Ihres Babys zu stimulieren

Die Sinneswahrnehmung spielt eine entscheidende Rolle in der Entwicklung eines Babys. Die Sinne eines Kindes sind in vollem Gange und jede neue Erfahrung macht es neugierig und staunend.

sensorische Aktivitäten sind daher sehr wichtig, um ihre Erfahrungen zu bereichern und gleichzeitig die kognitive, körperliche und emotionale Entwicklung zu fördern.

In diesem Artikel befassen wir uns mit einigen stimulierenden Sinnesaktivitäten für die Kleinen.

Die Bedeutung der sensorischen Entwicklung bei einem Kind

Bevor wir näher darauf eingehen, ist es wichtig zu verstehen, warum die sensorische Entwicklung für kleine Kinder von entscheidender Bedeutung ist. Für ein Kind spielen Sehen, Hören, Schmecken, Fühlen und Riechen eine entscheidende Rolle bei der Entdeckung der Welt um es herum.

Es ist zu beachten, dass eine gute sensorische Entwicklung mit mehreren Aspekten verbunden ist, darunter:

  • Kognitive Entwicklung:

Sensorische Aktivitäten fördern die natürliche Neugier eines Kindes und helfen ihm, Probleme besser zu lösen.

  • Motorwachstum:

Durch Berührung werden die Muskulatur und die motorischen Fähigkeiten Ihres Kindes gestärkt, was sich positiv auf die Entwicklung seiner Koordinationsfähigkeit auswirkt.

  • Emotionale Erfahrungen:

Sensorische Aktivitäten spielen eine sehr große Rolle beim Umgang mit den Emotionen von Kindern. Tatsächlich können diese Aktivitäten ihnen helfen, sich besser auszudrücken, sich zu beruhigen und zu entspannen.

Stimulieren Sie Ihre Sinne mit abwechslungsreichen Texturen

Sie können Ihrem Baby beispielsweise durch sensorische Aktivitäten helfen, den Unterschied zu erkennen.

Stimulieren Sie Berührungen

Sie können ihre Sinne mit einer Vielzahl von Texturen wie Gummibällen , weichen Stoffen oder sogar Lebensmitteln wie Obst oder einfachen Keksen erkunden.

Zögern Sie nicht, Ihr Kind dazu zu ermutigen, verschiedene Texturen zu erkunden, zu berühren und zu manipulieren. Dies wird dazu beitragen, ihren Tastsinn zu stimulieren und ihre Feinmotorik zu verbessern.

Um die Berührung anzuregen, können Sie sich auch für sensorische Spielsitzungen mit natürlichen Materialien entscheiden. Die Rede ist hier von Materialien wie Erde, Wasser, Blumen oder auch Sand, die Ihrem kleinen Engel ein bereicherndes Sinneserlebnis bieten können.

Allerdings muss bei solchen Aktivitäten große Vorsicht geboten sein, um ihre Sicherheit zu gewährleisten.

Anregung des Sehvermögens

Helle Farben und attraktive Muster ziehen die Aufmerksamkeit der Kleinen auf sich. Es ist ratsam, bunte Bücher oder Spielzeuge mit lebendigen Bildern wie Animosa-Puzzles zu bevorzugen, um den Sehsinn zu stimulieren.

Sie können sie auch mit einfachen Spielen wie Verstecken und bunten Decken unterhalten, um ihre visuelle Neugier zu wecken. Einfach aber effektiv !

Stimulieren Sie das Gehör

Neugeborene sind neugierig auf Geräusche. Warum bieten Sie Ihrem Baby nicht entwicklungsförderndes Spielzeug mit sanften Geräuschen an, wie zum Beispiel Rasseln, Maracas oder auch Musikspielzeug mit berührenden Geräuschen?

Um sein Gehör anzuregen, können Sie auch einfache Kinderreime singen oder ein Instrument mit unterschiedlichen Rhythmen und Tönen spielen. Dies wird die musikalische Neugier Ihres kleinen Engels wecken.

Stimulieren Sie den Geruchssinn

Wussten Sie, dass auch kleine Kinder einen ausgeprägten Geruchssinn haben?

Wenn Sie Essen zubereiten, können Sie Ihrem Baby natürliche und vertraute Aromen wie Vanille oder Zimt näher bringen. Dies hilft, den Geruchssinn zu stimulieren und mit verschiedenen Gerüchen positive Stimmung zu erzeugen.

Einige Beispiele für einfache sensorische Aktivitäten für jede Alterskategorie

Es gibt ein Sprichwort, das besagt, dass der Intelligenz, die zuerst durch die Sinne geht, nichts passiert. Dieses Zitat fasst in seiner Gesamtheit die Bedeutung der Sinne für die menschliche Entwicklung zusammen.

Ob Tasten, Riechen, Sehen, Schmecken oder Hören – diese fünf Sinne werden genutzt, damit sich ein Kind harmonisch entwickeln kann.

Darüber hinaus sind alle Sinne miteinander verbunden und ergänzen sich. Eine einzelne Sinnesaktivität kann daher auf mehr als einen Sinn gleichzeitig wirken. Die gute Nachricht ist, dass Sie Aktivitäten in jeder Alltagssituation planen können, ohne unbedingt die erforderlichen Materialien oder Fähigkeiten zu benötigen.

Hier sind einige Beispiele für sensorische Aktivitäten, die die sensorische Entwicklung bei Kindern beschleunigen können.

Neugeborene bis 6 Monate alt

Sie können jeden Moment nutzen, um einfache Aktivitäten durchzuführen.

Nehmen Sie zum Beispiel nach dem Baden ein wenig Creme, verteilen Sie sie dann auf seinem kleinen Körper und gönnen Sie ihm kleine Massagen.

Einer Studie zufolge nehmen Neugeborene von Geburt an Formen und/oder Bilder mit kontrastierenden Farben wahr. Sie können daher Wand-Nachtlichter , Miraggio-Spiegel oder Bilder mit kontrastierenden Farben an der Wand der Wiege oder des Wickeltisches anbringen, um deren optische Attraktivität zu steigern.

Sie können sie auch mit kleinen Kitzeln wecken.

Auch das Sprechen oder Vorsingen von Schlafliedern trägt dazu bei, das Zuhören Ihres Babys zu fördern. Eine weitere einfache Möglichkeit, sein Gehör zu stimulieren, besteht darin, einen Klanggegenstand in die Nähe seines Kopfes zu legen und ihn zu ermutigen, seinen Kopf in die Richtung des Geräusches zu drehen. Achten Sie jedoch darauf, den betreffenden Artikel sorgfältig auszuwählen. Wählen Sie Musikobjekte oder Objekte, die leise Töne abgeben.

Kind von 6 bis 12 Monaten

Es ist ratsam, Ihr Baby so oft wie möglich barfuß laufen zu lassen, damit es mit seinen Füßen verschiedene Texturen wie Gras, raue Texturen, Sand usw. berühren kann. Natürlich müssen Sie die Temperatur berücksichtigen, sofern diese geeignet ist, damit er barfuß laufen kann.

Sie können auch Klangflaschen für Ihre kleinen Engel basteln. Verwenden Sie dazu Plastikflaschen und legen Sie verschiedene Gegenstände hinein, um unterschiedliche Geräusche zu erzeugen. Platzieren Sie nur einen Gegenstand pro Flasche, d. h. Reis, Nudeln, Steine ​​und alle anderen Gegenstände, die Geräusche abgeben können.

Auch durchsichtige Plastikflaschen können als visuelle Stimulanzien dienen. Geben Sie verschiedene Materialien in die Flaschen, die ins Auge fallen können, wie zum Beispiel farbiges Wasser, Glitzer, Spülmittel, Gel, Muscheln oder Farbe.

Werfen Sie die runden Deckel Ihrer gefrorenen Saftboxen nicht weg. Sie können es nutzen, um Ihr Kind abzulenken. Sie können sogar ein kleines Spiel machen, indem Sie einen Ausschnitt in der gleichen Größe wie die Deckel einer Pappschachtel anfertigen, und Ihr Baby kann Spaß daran haben, die Deckel in die Schachtel einzusetzen.

Gewöhnen Sie Ihr Baby daran, verschiedene Gerüche zu riechen, während Sie Mahlzeiten zubereiten. Dies wird ihre Sinne wecken.

Lassen Sie Ihr Baby mit Plastikgeschirr, Aluminiumtellern oder sogar Holzlöffeln spielen. Auf diese Weise können Sie Ihrem Baby die Möglichkeit geben, auf seine eigene Weise Geräusche zu machen und Musik zu spielen .

Bringen Sie Ihrem Baby bereits die verschiedenen Tierarten bei, indem Sie deren Geräusche nachahmen. Sie können Bücher über Tiere verwenden oder einfach Bilder von Tieren in seinem Zimmer aufhängen, während Sie Tiergeräusche nachahmen und auf das vorgesehene Bild zeigen.

Ermutigen Sie Ihr Kleines, nur „hi“, „ha“, „ho“, „ba“, „pa“, „ma“ usw. mit Ihnen zu singen.

Denken Sie daran, dass es ratsam ist, Ihrem Kind etwas Freiheit zu geben und gleichzeitig wachsam zu bleiben, um Unfälle zu vermeiden.

Zwischen 1 und 3 Jahren

Erklären Sie Ihrem Kind ab 12 Monaten den Unterschied zwischen heiß und kalt. Sie können ihn mit einem warmen Gegenstand an verschiedenen Stellen seines Körpers berühren und ihm sagen, dass es heiß ist. Dasselbe können Sie auch mit einem kalten Gegenstand machen.

Sie können auch ein Fotoalbum speziell für Ihr Baby erstellen. Veröffentlichen Sie Familienfotos, Fotos Ihrer Haustiere und ihrer Lieblings -Lernobjekte und -Spielzeuge . Nehmen Sie sich die Zeit, dieses Album mit Ihrem Baby zu konsultieren und ihm gleichzeitig die Möglichkeit zu geben, sich auf seine eigene Weise darüber auszudrücken, wer auf dem Foto zu sehen ist.

Kleben Sie viele Obst- und Tiermagnete an Ihren Kühlschrank. Geben Sie Ihrem Kind beim Kochen die Freiheit, damit nach Belieben umzugehen.

Malen und basteln Sie mit der Farbe und Textur von Obst, Wackelpudding, Kompott oder anderen Artikeln, die Sie in Ihrer Speisekammer finden. 

Füllen Sie Ihre Badewanne mit Wasser und Schaum und verstecken Sie Spielzeug darin. Ermutigen Sie Ihr Kind, danach zu suchen und zu erraten, um welchen Gegenstand es sich handelt.

Ab 3 Jahren

Dies ist das Alter, in dem Kinder sich selbst entdecken, in dem sie gerne mitmachen und versuchen, ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.

Lassen Sie Ihr Kind beispielsweise bei der Zubereitung den eigenen Körper eincremen. Natürlich wäre das Ergebnis sicherlich nicht dasselbe wie bei einem Erwachsenen, aber Sie können sicher sein, dass das Kind stolz auf es sein wird, zumal seine kleinen Hände die Möglichkeit haben, verschiedene Texturen zu entdecken.

Ein weiteres Beispiel: In der Küche können Sie Ihr Kind verschiedene Dinge entdecken lassen, z. B. Trichter, Siebe, Rühren mit einem Löffel, Würzgeschirr usw.

Sie können Ihr zukünftiges Kind auch die verschiedenen Vibrationen von Haushaltsgeräten spüren lassen, darunter Staubsauger, Haartrockner, Radio usw. Seien Sie jedoch immer wachsam! Wir wissen nie !

Auch im Badezimmer ist es eine gute Idee, Ihrem Kleinen etwas Schaum anzubieten, damit es eine ganz neue Textur spüren und seine Fantasie entwickeln kann.

Wenn Sie das Essen zubereiten, können Sie auch mit Ihren kleinen Engeln kochen. Auf diese Weise können sie verschiedene Texturen testen: flüssig, pudrig, weich usw. Das könnte eine große Entdeckung für sie sein!

Auch einfache Spiele wie Rollenspiele können eine gute Idee sein. Sie können Selfie-Gesten spielen und das Kind dazu ermutigen, Sie nachzuahmen oder umgekehrt.

Auch einfache Ratespiele sind sehr praktisch. Sie können Ihrem Kind die Augen verbinden und es verschiedene Geschmacksrichtungen ausprobieren lassen. Bitten Sie ihn dann, die Lebensmittel zu erraten, die er gerade probiert hat, oder umgekehrt, um die Rollen zu vertauschen.

Auch für den Geruchssinn kann diese Art von Spiel sehr gut wirken. Sie können eine Vielzahl von Lebensmitteln mit unterschiedlichen Gerüchen bereitstellen und Ihre Kinder daran riechen lassen. Lassen Sie sie dann raten, um welchen Geruch es sich handelt.

Denken Sie daran, dass diese Spielbeispiele gleichbedeutend mit Spaß sind. Das bedeutet, dass Sie die Aufmerksamkeit Ihrer kleinen Kinder wecken und sie an Aktivitäten beteiligen sollten, die sie interessieren und die sie glücklich machen.

Abschluss

Daher können sensorische Aktivitäten Ihrem Baby viele Vorteile bringen. Darüber hinaus fördern diese Aktivitäten auch eine bessere Wahrnehmung der Welt um sie herum, wodurch sich ihre Sinne besser entwickeln können.

Indem Sie diese einfachen Aktivitäten in den Alltag Ihres Babys integrieren, fördern Sie eine gesunde und sichere sensorische Entwicklung. Denken Sie daran, den Signalen Ihres kleinen Engels zu folgen und ihm eine sichere und gesunde Umgebung zu bieten.

Bedenken Sie auch, dass Kinder lernen, indem sie neugierig sind, experimentieren und manchmal dumme Dinge tun, sei es durch Versuch oder Irrtum. Durch diese Art von unterhaltsamen Sinnesaktivitäten kann das Kind lernen, wachsen, erleben und verstehen.

Vergessen Sie nicht, sich beim Spielen mit Ihrem Kind Zeit zu nehmen, es zu genießen und nachzulassen. Es gibt nichts Schöneres, als zu sehen, wie unsere Kleinen Spaß haben und gleichzeitig Momente der Komplizenschaft miteinander teilen.